Kategorien
Stellungnahme

Wahlkampf in Rösrath. Oder ist das Gruppenkuscheln?

Was gerade in Rösrath stattfindet, ist mehr Gruppenkuscheln als Wahlkampf zwischen den etablierten Parteien. Das wäre noch nicht mal akzeptabel, wenn sich Rösrath als grüne Gemeinde, mit einer hervorragenden Infrastruktur und zufriedenen Bürger:innen zeigen würde. Aber das Gegenteil ist der Fall.

Na klar, es ist Corona und der Haustürwahlkampf ist nur schwer machbar. Wir müssen alle aufpassen und uns zurückhalten. Aber was gerade in Rösrath stattfindet, ist mehr Gruppenkuscheln als Wahlkampf zwischen den etablierten Parteien. Das wäre noch nicht mal akzeptabel, wenn sich Rösrath als grüne Gemeinde, mit einer hervorragenden Infrastruktur und zufriedenen Bürger:innen zeigen würde. Aber das Gegenteil ist der Fall. An zahlreichen Ecken gibt es Unmut über die Arbeit der letzten fünf Jahre. Bürgerinitiativen zeigen sich entsetzt über die Behauptungen von SPD, CDU, FDP und Grünen, es hätten effektive Bürgerbeteiligungen stattgefunden (z.B. am Sülztalplatz). Und wie setzen sich die etablierten Parteien im Wahlkampf zum Stadtrat thematisch auseinander: Gar nicht! Keine Regung zu hören oder zu lesen. Patient tot. Mancherorts munkelt man sogar über einen Nichtangriffspakt der Parteien. Absurd.

Wie wärs mit Parteientausch?

Und was ist von den Kandidaten programmatisch zu hören? Frau Schulze von den Grünen möchte die regionale Wirtschaft stärken (finden alle gut, wir auch), spricht sich aber nicht für ein generelles Nachtflugverbot aus (bedauerlich). Frau Büscher von der FDP hat dagegen den Tierschutz als ihr neues Lieblingsthema entdeckt. Sehr löblich, sehr wichtig. Aber vielleicht tauschen die beiden Damen einfach mal die Partei.

Und auf wen prügeln sie gerne ein, die sogenannten Etablierten? Auf die Neulinge. Wir halten gerne den Kopf hin, immerhin kann man sich an uns programmatisch reiben. Aber Ihr alteingesessenen Politiker, Ihr habt jetzt noch neun Tage Zeit. Wann geht denn Euer Wahlkampf los? Wann findet denn die erste inhaltliche Auseinandersetzung z.B. zwischen CDU und SPD statt?

Fordern Sie klare Aussagen: von uns und auch von anderen

Wir appellieren an die Bürger:innen der Stadt Rösrath, dieses Trauerspiel nicht zu akzeptieren. Fordert Eure Wahlkreiskandidaten. Fragt, was Sie die letzten fünf Jahre für Euch getan haben und nagelt Sie auf klare Aussagen fest, was Sie die kommenden Jahre für Euch tun werden. Wir stehen morgen und Sonntag an unseren Ständen für eine rege Diskussion bereit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.