Kategorien
Faktencheck

Glasfaser-Ausbau in Rösrath

Im Bürgerbrief des Kreistagskandidaten Wolfgang Büscher scheint der Aufbau eines modernen Glasfaser- und 5G-Netzes in Rösrath eine echte Erfolgsstory zu sein. Wir haben dies nachrecherchiert und machen einen Faktencheck.

Neulich im Bürgerbrief des Kreistagskandidaten Wolfgang Büscher der CDU unter „Meine Ziele für Rösrath und Forsbach“ zum Thema Digitalisierung, Glasfaser und 5G Ausbau gefunden:

Glasfaser-Versprechen der CDU

Man könnte also glauben, man liest hier eine echte Erfolgsstory der CDU. So zumindest möchte die CDU gerne im Vorfeld der Kommunalwahlen am 13. September zitiert werden.

Schauen wir uns doch einmal am Beispiel der Deutschen Telekom an, was es mit dem Glasfaser-Ausbau in Rösrath so auf sich hat. Hierzu haben wir die Internetseite der Telekom bemüht (Rubrik „Ist Ihre Region schon dabei“). Dargestellt werden vollendete und geplante Ausbauvorhaben im Bereich Glasfaser bis zu 1Gbit/s. Die Vorhaben sind farblich markiert.

Das, was die Grafik zeigt, entspricht in etwa unserem eigenen Erfahrungsbild in Rösrath. Kein Glasfaseranschluss weit und breit zu sehen. Die Karte der vollendeten Ausbauvorhaben in Rösrath durch die Telekom ist schlicht leer.

Glasfaser-Planung Rösrath

Nun könnte man vermuten, die CDU hat einen Plan und hat in enger Abstimmung mit der Telekom bereits einen flächendeckenden Ausbau für Rösrath geplant. Allerdings ist auch hier die Karte mit Ausnahme eines kleinen blauen Flecks (Neubaugebiet hinter dem Bahnhof) leer. Fazit: Die Telekom hat diesbezüglich keinerlei Planungen für Rösrath vorgesehen.

Zum Vergleich die von der Telekom geplanten Ausbauvorhaben in Lindlar:

Glasfaser-Ausbau Lindlar

… und der Ausbau in Mettmann:

Glasfaser-Ausbau Mettmann

Es geht also doch mit viel kommunalem Engagement, den Ausbau von Glasfaser in einer Gemeinde voranzutreiben. In Rösrath jedenfalls hat es bisher überhaupt nicht funktioniert.

Nun möchten wir der CDU zugutehalten, dass der Ausbau in ganz Deutschland äußerst schwach vorangeht und die Gemeinden Lindlar und Mettmann nur Einzelfälle darstellen. Dass die CDU sich allerdings für den nullprozentigen Glasfaserausbau in Rösrath feiern lassen will, führt auch bei informierten Bürgerinnen und Bürgern zu Kopfschütteln. Zumindest aber sollte die CDU rechtzeitig vor den Kommunalwahlen erklären, wie und mit welchem Anbieter der flächendeckende Glasfaserausbau in den nächsten fünf Jahren – so das Versprechen der Partei – erreicht werden soll.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.